Home | Kontakt | Impressum
Suchen/Search
>> Tuexenia
>> Synopsis
>> Mitteilungen der flor.-soz. AG (Archiv)
Inhaltsverzeichnisse
>> Beihefte / Exkursionsführer
>> Buchbesprechungen
>> Historie
>> Organisation
>> Mitglieder
>> Veranstaltungen
>> Förderpreis
>> Links

Logo Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft

Letzte Aktualisierung: 08.12.16


Sie sind Besucher Nr. 8211643
seit dem 24.03.2010

     

Band 22: Grüger, E. (1980): Das Alter des Quell-Erlenwaldes Fiekers Busch bei Rinteln a.d. Weser nach pollenanalytischen Untersuchungen S. 139 - 144

Das Alter des Quell-Erlenwaldes Fiekers Busch bei Rinteln a.d. Weser nach pollenanalytischen Untersuchungen

Der Quell-Erlenwald Fiekers Busch besteht seit mindestens 6000, möglicherweise sogar 7 500 Radiocarbon-Jahren. Die pollenführenden Schichten im Liegenden des Bruchwaldtorfes sind etwa 9 000 Radiocarbon-Jahre alt. Das Pollendiagramm gibt die Grundzüge der postglazialen Waldgeschichte des Gebietes richtig wieder. Geringe Pollendichte und schlechte Pollenerhaltung erlauben jedoch keine weitergehenden vegetationsgeschichtlichen Rückschlüsse.

Fiekers Busch is a wet alder wood close to Rinteln (southwest of Hannover/West Germany) existing there since about 6 000 or - at the most - 7 500 radiocarbon years. The sandy layers below the peaty sequence date from about 9 000 BP. The pollen diagram shows the basic trends of the postglacial vegetational development. Low pollen frequency and poor pollen preservation do , however, strongly restrict the possibilities to explain the peculiarities of the pollendiagram, especially the high pine and linden values.

zurück